edd - entdecke dein dekanat

Leitlinien 2010

Auf dem Klausurwochenende 2010 hat es sich das D-Team zur Aufgabe gemacht, möglichst knapp und doch möglichst aussagekräftig die grundlegenden Leitbilder für die Dekanatsjugendarbeit im Dekanat Alzenau zu formulieren und sich daran neu auszurichten. Die Leitgedanken wurden auf Grundlage einer Umfrage beim Jugendforum im Herbst 2010 erstellt, bei der Jugendliche zum Ausdruck brachten, was für sie besonders wichtig an edd ist.

  1. Wir sehen gelebten Glauben als Hilfe bei der Orientierung in entscheidenden Lebenssituationen durch aktive Vermittlung und Vorleben eines wertschätzenden (=christlichen) Menschenbildes.
  2. Wir erwarten keine fertigen Menschen, sondern möchten die Identität stärken und Persönlichkeitswachstum ermöglichen. Dabei öffnen wir unser Herz bewusst für die Schüchternen/ für die, die nicht in erster Reihe stehen und sehen Pubertät als eine (großartige) Lebensphase in der sich viele neue Türen öffnen.
  3. Wir sehen Selbstverständlichkeit als Arbeitsgrundlage für edd, die durch Identifikation mit der Sache entsteht und wahrgenommen und gewürdigt werden muss.
  4. Wir kennen, pflegen und betrachten die unterschiedlichen Zugangswege der Teilnehmer zur Jugendarbeit im Dekanat und versuchen neue Wege zu schaffen oder zu ermöglichen. Wir selbst sind Zugangsweg, indem wir Teilnehmer von Maßnahmen und andere Jugendliche abholen, mitnehmen, Kontakt mit ihnen halten und sie begleiten.
  5. Wir stehen quer zu herrschenden Strömungen wie Leistungsdruck, Oberflächlichkeit, kirchlichem Traditionalismus, ermuntern (selbst)kritisch zu denken und sind offen für Veränderungen auch bei uns selbst.
  6. Wir wissen, dass die Basis unserer Jugendarbeit die Jugendlichen sind. Deshalb ist es wichtig, den Jugendlichen Räume zu bieten, wo sie Anschluss an das Beziehungsgeflecht finden und Teil davon werden können.
  7. Wir wollen einem möglichst breiten Spektrum von Jugendlichen eine Vielfalt von Aktionen bieten.
  8. Wir wissen um die Wichtigkeit der omi-Runde und arbeiten gemeinsam mit ihr, in Kooperation, an einer gelungenen Jugendarbeit im Dekanat Alzenau.
  9. Wir wollen transparent vielen interessierten Jugendlichen ermöglichen, ihre Fähigkeiten und ihr Können ins Dekanatsleben mit einzubringen.
  10. Wir schaffen und bieten Plätze für stimmiges, entfaltetes und ganzheitliches Menschsein. Wir ermöglichen in Gemeinschaft man selbst zu sein.
Letzte Bearbeitung dieser Seite: 29.09.2016