edd - entdecke dein dekanat

edd-Spieletipps

Zwergensuche

Die eine Hälfte der Gruppe versteckt sich in einem Umkreis von 50 m um einen offenen Platz herum im Wald. Sie stellen die Zwerge dar. Die Zwerge sind verzaubert und können sich nicht bewegen. Die andere Hälfte der Gruppe versucht so viele Zwerge wie möglich einzusammeln. Die gefundenen Zwerge müssen auf den Platz getragen werden.

Sobald alle Zwerge nach der Größe geordnet auf dem Platz stehen werden die Rollen vertauscht.

Das Sofaspiel

Mitspielen: können 8-20 Personen ab 10 Jahren.

Vorbereitung: Alle sitzen im Stuhlkreis, ein Platz ist leer. Vier Stühle im Kreis sind als „das Sofa“ markiert (mit einem Tuch o.ä.). Die SpielerInnen teilen sich in 2 Teams, die äußerlich gut unterscheidbar sein müssen z.B. Leute mit kurzen Ärmeln und Leute mit langen Ärmeln. Zu Beginn sitzen die Teams immer abwechselnd im Kreis, also: langärmelig-kurzärmelig-langärmelig usw. – auch das „Sofa“ ist also zunächst mit 2

Kurzärmeligen und 2 Langärmeligen besetzt. Die Namen der SpielerInnen werden auf kleine Zettel geschrieben und ausgeteilt – d.h. jedeR hat einen neuen Namen!

Jetzt geht’s los: Immer die Person links neben dem freien Platz darf sich jemanden herwünschen – es kommt aber natürlich die Person, die den entsprechenden Namen auf dem Zettel hat! Ganz wichtig: Danach tauschen die zwei ihre Namenszettel!!! So geht es jetzt weiter und durch das Hin- und Herwünschen und Zetteltauschen ändert sich immer wieder auch die Besetzung des Sofas… Wichtige Regel dabei: Es darf nicht zweimal

direkt hintereinander der gleiche Name gewünscht werden.

Ziel: Ziel der beiden Teams ist es jeweils zu erreichen, dass das Sofa nur mit Leuten aus dem eigenen Team besetzt ist. Gewonnen haben also die Langärmeligen, wenn kein Kurzärmeliger mehr auf dem Sofa sitzt.

Das Kuhstallspiel

Dieses Spiel ist ein witziges und flottes Spiel zum Anfang einer Gruppenstunde oder für zwischendurch. Du brauchst kein Material dafür, allerdings darf die Gruppe nicht zu klein sein (min. 13 Personen). Die Mitspieler bilden 3er Gruppen, eine Person muss übrig bleiben. Zwei der drei bilden einen Kuhstall, indem sie sich an den Händen halten, die

dritte Person ist die Kuh, die sich zwischen die beiden anderen in den Kuhstall stellt und laut „muht“. Die übrige Person, die „heimatlose“ Kuh, besitzt keinen Stall, möchte aber einen besitzen. Um einen Stall zu bekommen kann sie zwischen drei Kommandos wählen:

„Stall“ Alle Personen, die eine Stall darstellen, müssen sich auf dieses

Kommando hin ganz schnell auflösen und um eine andere Kuh und mit

einem anderen Stallpartner einen Stall bilden.

„Kuh“ Alle Kühe müssen aus ihrem Stall heraus und sich einen neuen Stall suchen.

„Kuhstall“ Alle Spieler suchen sich neue Dreiergruppen und evtl. auch neue Rollen.

Während das gerufene Kommando nun ausgeführt wird, versucht die „heimatlose“ Kuh schnell einen Stall zu bekommen (bzw. mit noch jemanden einen Stall darzustellen. Dann bleibt eine andere Person übrig und das Spiel geht weiter.

Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.01.2010