edd - entdecke dein dekanat

Übergangszeit

k-20131018_D-Team_Wochenende 063„Übergang“ lautete das Stichwort, unter dem das Klausurwochenende des Dekanatsteams statt fand. In leicht veränderter  Zusammensetzung galt es, Weichen für das kommende Jahr zu stellen. „Change-Management“ ist vor allem deshalb angesagt, weil der langjährige Dekanatsjugendseelsorger Richard Rosenberger 2014 seinen Abschied nehmen wird. Seit 1997 ist er im Amt und hat Arbeitsweisen, Veranstaltungsformate und spirituelle Ausrichtung der Dekanatsjugendarbeit maßgeblich geprägt und gestützt.

„Worauf kommt es uns bei allem Wandel besonders an?“ lautete die zentrale Frage. Die innere Haltung, das ganzheitliche Menschenbild, die lebensnahe und lebensfördernde Spiritualtität, die besondere Energie und Motivation der Verantwortlichen: Das waren einige der „Herzensanliegen“, die das Dekanatsteam ausdrücklich mit in die Zukunft nehmen möchte.

Es wurde deutlich, dass Veränderung erst einmal auch Ängste auslöst. Besonders dann, wenn einem der Wind aus Richtungen entgegenschlägt, aus denen man es nicht unbedingt erwarten muss. Doch schnell merkten die Ehrenamtlichen, dass es an ihnen selbst liegt, gesammelt und mutig Schritte in die Zukunft zu setzen. Die biblische Erzählung von Josua und Kaleb gab dabei hilfreiche Impulse:  Die beiden jungen Männer ließen sich bei ihrer Erkundung des verheißenen Landes nicht von Horrorszenarien entmutigen. Ihr Blick war auf die Früchte gerichtet und auf die Zusage Gottes, dass er immer da war, da ist und da sein wird.

Die konkreten Projekte, Dienste und Angebote der „edd“-Jugend sollen in den kommenden Monaten konzentriert fortgeführt werden. An der ein oder anderen Stelle braucht es zusätzliche ehrenamtliche Stabilität, weil Richard Rosenberger bereits seit September 2013 nur noch reduziert zur Verfügung stehen kann. Dank der üppigen Verantwortlichendecke können alle absehbaren Lücken zumindest für die Übergangszeit gut ausgeglichen werden. Lediglich auf den beliebten Jugendtag „edd LIVE“ wird man 2014 verzichten, weil dafür die Ressourcen nicht reichen. Als kleinen Ausgleich wird das Dekantsteam in den Frühlings- und Sommermonaten immer mal zu Workshop-Nachmittagen einladen, die das neue Format „Augenblick“ ergänzen sollen.

Kommentare IconKommentare

  1. Julia Behl schrieb
    am 28.10.2013 um 10:54 Uhr

    Liebes D-Team, eure Unsicherheiten mit Blick in die Zukunft kann ich gut nachvollziehen. Toll, dass ihr „unsere Jugendarbeit“ aber auf jeden Fall weitermacht – ich sag schon heute meine Unterstützung zu und bin sicher es gibt noch mehr Ehemalige, die mithelfen, damit „edd“ „edd“ bleibt! Julia

  2. HannaH schrieb
    am 28.10.2013 um 11:01 Uhr

    Liebes D-Team,
    das klingt nach echt viel Arbeit die ihr geschafft habt und die natürlich vor euch liegt… besonders gefallen haben mir eure Ideen, auf was es beim Wandel ankommt.
    Ihr wisst ja, dass ihr auf ganz schön viele Menschen zurückgreifen könnt, wenn ihr im Übergang Hilfe braucht!
    zum Beispiel mich :-)
    HannaH

Kommentar schreiben

Anti-Spam *