edd - entdecke dein dekanat

Sprungbrett! Abfahrt in die Jugend!?!

Als sich am Montk-DSC_8493ag, den 16. Mai die frisch zusammengewürfelte Sprungbrettgruppe im Gunzenhaus traf, ging es mit vorsichtigem Abtasten beim Steckbriefausfüllen los. Menschen, die in ihrem Leben noch nicht auf den Genuss kamen einen Spitznamen tragen zu dürfen, wurden mit diesen versorgt  (siehe Zuca Lipf). Nach dem Blick zurück in die Kindheit am Abend, ging es heiter weiter mit der Jugend am Morgen. Über den Tag wurde lustig mit Talenten gehandelt und gefeilscht. So bekam man für 1 kg „leicht zu begeistern“, 268 Gramm „zu allem was sagen können“. Ein bunter Spieleabend rundete den ersten gemeinsamen Tag ab. Jeder wuchs an den wachsenden Hürden, die ak-DSC_8508m nächsten Tag im Wald aufgespannt waren und konnte sich in seiner Rolle als Motivator,  Beobachter und Zupacker selbst bestätigen. Der Donnerstag wurde mit wohltuenden Worten eingeleitet, die jedem in der Gruppe ein Strahlen aufs Gesicht zauberten. Bei dem selbst auf die Beine gestellten Badminton Turnier, aka. Prittstift Cup, ging es mit viel Energie, großer Motivation und lautstarken Fangesängen um den Gewinn eines Klebstifts. Dabei konnten sich „Germany‘s Next Top Prittstift“ in einem packenden Finale über 3 Sätze gegen die „Wilden Heuschrecken“ durchsetzen. Am Freitagmorgen stand der k-DSC_8323Lebensruf im Mittelpunkt, während mittags die über die Woche gewachsene Gemeinschaft in der Lebensfeier noch einmal besonders zu spüren war. Abends wurden dann zum letzten Mal, wie schon am Donnerstag, Bis(s) zum Sonnenaufgang die Werwölfe losgelassen. Am Samstag blieb nach dem Aufräumen nur noch die am Anfang der der Woche gesammelten Ängste mit einem tönendem „Döpdöpdöp dödödöpdöpdöp“ zu verbrennen.

Kommentare IconKommentare

  1. Hanna F. schrieb
    am 8.06.2016 um 19:26 Uhr

    Ach wie schön! Schon eine Weile her und doch noch ganz schön präsent. Ich erinner mich gerade sehr gern an unsere luftig-lockere Zeit mit viel gutem, wertvollen Zusammensein. Traumhaft wär, euch zu einer Partie Tischkicker oder Krabbencatchen mal wieder im Jugendhaus zu treffen! :) Bis dahin, Abfahrt!

  2. Alica schrieb
    am 21.06.2016 um 00:54 Uhr

    Hui, wie wunderbar! Beim Lesen des Artikels wünsche ich mir am liebsten sofort wieder eine Woche voller Enegie tanken mit gaaanz vielen tollen Menschen, wie ihr Sprungbrettler es seid! Die Siegeshymne ging mir ewig nicht aus dem Kopf und auch wenn ich zurück im Alltag ab und zu abfahre, ist das nicht dasselbe und ich denke gerne an unsere gute Zeit im Jugendhaus :)).
    Gibt es denn zufällig noch mehr Bilder, die ich mir irgendwo anschauen kann? Das wäre nicht madig, sondern famos!
    Liebste Grüße an alle Prittstiftcup-Teilnehmer!

  3. Thomas schrieb
    am 16.07.2016 um 12:18 Uhr

    Das lange Wochenende ist fest in meinem Kopf verankert.
    War echt toll – besonders unsere Hymne geht mir nicht mehr aus dem Kopf und das ist echt nicht schlecht!
    Sprungbrett ist große Klasse!

  4. Max Schultes schrieb
    am 31.07.2016 um 19:08 Uhr

    Richtig tolle Tage haben wir da verlebt! Auch mit zweieinhalb Monaten Abstand freue ich mich immer noch an den unzähligen, denkwürdigen Momenten: Werwolfen, Kickern, Pritt-Stiften, Hürden überwinden, …
    V.a. bei der Erinnerung an unser gemeinsames WG-Leben im Jugendhaus habe ich auch heute noch riesige Freude. Danke für die bereichernde Zeit! – Hoffentlich konntet ihr viel davon in den Alltag hineintragen.
    Liebe Grüße!

  5. Antje & Jasmin schrieb
    am 7.08.2016 um 16:03 Uhr

    Haben uns die Bilder angeschaut! Dachten uns freilich ABFAHRT! nach Gunzenbach :D. Haben da etwa die mardigen Bilderaussucher die peinlich Schlafffotos „vergessen“? Wir werden uns noch lachend an die nicht mardige sondern echt famose Zeit erinnern, deshalb wird hier jetzt erstmal die Siegeshymne gesungen!
    Bis dahin ABFAHRT!

Kommentar schreiben

Anti-Spam *