edd - entdecke dein dekanat

Jugendkreuzweg

k-DSC_7778

Fast 20 junge Leute machten sich dieses Jahr, trotz Wind, Regen und Kälte, an Karfreitag wieder einmal auf, um zusammen ein Stück Weg zu gehen. Mit ausgewählten Bibelstellen aus der Lukas-Passion und verschiedenen Impulsen konnten sich die Jugendlichen zu zweit und allein unter anderem mit ihrer aktuellen Sicht auf die große und kleine Welt, mit persönlichen Versuchungen, mit den eigenen Kraftquellen sowie der Frage „Pilatus: Opfer oder Täter?“ beschäftigen.

An vier Stationen gab es außerdem die Möglichkeit, seine persönlichen Wünsche, Ängste und Hoffnungen mit den anderen zu teilen. Das Kreuz begleitete die Jugendlichen dabei auf der gesamten Wegstrecke und wurde abwechselnd von ihnen getragen. Auch wenn viele traurige, zweifelnde, ernüchternde und kritische Gedanken ihren Platz gefunden haben, gab doch vor allem die letzte Station Zuversicht und ließ einen ersten Schimmer der österlichen Hoffnung aufkeimen, so wie auch in der durchwanderten Natur, der Frühling langsam Knospen und Blüten sprießen lässt.

Kommentar schreiben

Anti-Spam *