edd - entdecke dein dekanat

Frischer Wind? Aber hallo!

Mit zwei neu gewählten D-Teamern bewahrheitet sich die wEDDerprognose allemal!

Beim gestrigen Jugendforum ging es gleich zu Beginn turbulent zu.
20 junge Menschen aus dem ganzen Dekanat waren gekommen und stellten sich zu Beginn einem spielerischen wEDDerchaos.
In Kleingruppen wurde diskutiert, welche Lichtblicke die Jugendarbeit im Dekanat mit sich bringt, was die Beteiligung an Aktionen vielleicht aber auch erschwert. Hoffnungsfroh wurden aber auch Lösungsmöglichkeiten und Perspektiven diskutiert und an der Wand des Michelbacher Laurentiusheims entstand ein buntes Treiben aus Sonnenstrahlen, Wölkchen und Regenbögen.

In drei Gruppen war im Anschluss Möglichkeit dazu, sich über aktuelle Themen im Aktionskatalog des Dekanats auszutauschen: Wie soll es mit dem Augenblick weitergehen? Was gibt es für erste Ideen zur 2019 anstehenden 72h-Aktion? Und ganz generell, was darf an Aktionen und Impulsen auf keinen Fall fehlen? Erstmalig reflektierten die Teilnehmenden auch die Onlinepräsenz von edd, nachdem im vergangenen Jahr mit dem Broadcast und Instagram die neuen Medien ins Werberepertoire aufgenommen wurden.

Nach vielen Diskussionen und Austauschrunden stand nun der wichtigste Teil des Abends an: der Wahlblock.
Zunächst wurde die zweijährlich anstehende Bestätigungswahl durchgeführt – einstimmig wurde das bestehende D-Team bestätigt, was alle ermutigte, so weiterzumachen wie bisher.

Nachdem das klar war, wurde es spannend. 4 Plätze waren im D-Team freigeworden, nachdem im Sommer Hanna Fath, Christine Kluge, Johanens Jung und Johannes Pfaff zurückgetreten waren. Wer würde diese Plätze besetzen? Sieben Kandidaten wurden vorgeschlagen – nur zwei nahmen an und wurden letztendlich auch gewählt. So durften, nach einer kurzen Auszählpause, Markus Büttner aus Schöllkrippen und Johannes Lotz aus Michelbach im D-Team begrüßt werden.
Nach viel Applaus für zwei mutige Kandidaturen und einem Konfeddiregen für Aussteiger sowie Neudteamer wurde der Abend in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Kommentar schreiben

Anti-Spam *