edd - entdecke dein dekanat

Mit Knalleffekt ins neue Jahr gestartet

Vergangenen Sonntag hatte das Dekanatsteam Alzenau zum Neujahrsempfang ins Ivo-Zeiger-Haus nach Mömbris eingeladen. Rund vierzig Jugendliche aus der Region waren der Einladung gefolgt und stießen mit dem Dekanatsteam auf das neue Jahr an. Jugendseelsorger Richard Rosenberger hieß die Jugendlichen herzlich willkommen und freute sich über jeden einzelnen, der zum Neujahrsempfang gekommen war.

Nach einem lockeren Einstieg, bei dem die Teilnehmer mit Luftballons als Notizblock als rasende Reporter aktiv wurden, machten die beiden D-Teamerinnen Veronika und Julia deutlich, warum das Dekanatsteam jährlich zum Neujahrsempfang lädt. Die Jugendlichen sollen nicht nur Gelegenheit zu einer ersten Begegnung im neuen Jahr haben, einander über ihre Jugendarbeit vor Ort erzählen, sondern auch den Dank des Dekanatsteams für das vielfältige Engagement vor Ort entgegen nehmen. Der Höhepunkt des Abends war die Eddi-Verleihung. Dieses Mal zeichnete das Dekanatsteam die Arbeit der Ministranten aus Gunzenbach mit dem Eddi 2009 aus. In ihrer Laudatio lobten Verena und Christine vom D-Team die Aktivitäten dieser Ministrantengruppe. So haben es die Gunzenbacher Ministranten nicht nur in stundenlanger Fleißarbeit geschafft, einen eigenen Ministrantenraum zu gestalten, sondern auch eine sehr rege Leiterrunde ins Leben zu rufen, die übers Jahr verteilt viele tolle Angebote für die Ministranten organisiert.

Nach der Eddiverleihung gab es noch eine Überraschung: Die Ministranten aus Dettingen überreichten den anwesenden Vertretern des Jugendhausrates einen Teil ihres Klappergeldes aus dem Jahr 2009. Mit dieser Spende wollen die Ministranten mithelfen, dass das neue Jugendhaus in Gunzenbach immer weiter entsprechend der Belange der Jugendlichen verbessert werden kann.

Zum Abschluss waren alle Gäste des Jugendforums eingeladen, das reichhaltige Buffet zu plündern und den Abend mit lockeren Gesprächen ausklingen zu lassen. Zuvor gab es aber noch ein nachträgliches Silvesterfeuerwerk: die gut 100 Luftballons, die den Abend über bemalt und beschrieben worden waren, wurden innerhalb weniger Minuten mit ordentlich viel Krach zum Platzen gebracht.

Kommentare IconKommentare

  1. Richard Rosenberger schrieb
    am 18.01.2010 um 19:21 Uhr

    uuuund Prost Neijoähr.
    Grüße an alle die dabei warn!

  2. Markus Oster schrieb
    am 19.01.2010 um 14:16 Uhr

    War eine subber Sache! Glückwunsch an die eddi-Gewinner! Bis zum nächsten Mal!

  3. Julia Benzing schrieb
    am 19.01.2010 um 18:46 Uhr

    Viele Grüße an alle, die beim NJE waren und nochmal Glückwunsch an die Eddi-Gewinner. Viel Spaß bei eurer Party am Freitag! Und haltet den „Lachgrübchen-Eddi“ in Ehren!

  4. Alica schrieb
    am 20.01.2010 um 18:17 Uhr

    war voll schön! und das mit den Luftballons war auch lustig!
    lg, alica

Kommentar schreiben

Anti-Spam *