edd - entdecke dein dekanat

Leben in Fülle – ist elementar… E L E M E N T A R!

11998285_10205239572931761_900776503_nIn der zweiten Septemberwoche machten sich auch dieses Jahr 18 Jugendliche auf den Weg in die Effelter Mühle, um die letzten Sommertag des Jahres abzugreifen. Es waren, zumindest nachts, die wohl kältesten Sommertage aller Zeiten. Jedoch war das Wetter so freundlich gesinnt, dass mit jedem Tag die Sonne länger und wärmer schien. Das Wetterglück im Nacken, war es nicht anders möglich als eine Woche voller Intensität miteinander zu teilen.

Unser gemeinsames Leben war bestimmt von den Elementen, viel Liebe, wirklich gutem Essen, Gänsehautmomenten und einer Menge Freude. Erde, Feuer, Wasser und Luft. Darum drehten sich die diesjährigen Sommertage. Jeder Tag widmete sich einem Element und den dazugehörigen elementaren Dingen des Lebens. Dem Glück der Erde; der Kraft des Wassers, der Liebe des Feuers und der Leichtigkeit der Luft. Unser Feiertag in der Mitte der Woche (gemeinsam der Sonne beim Aufgehen zuzuschauen, reichlich lecker Frühstücken, Ohren putzen, Singen, blaue Steinchen sammeln,…) war so schön wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag, St.Martin und Nikolaus an einem Tag. Der Morgen startete mit der Elementarzeit: dem Tageselement bewusst begegnen, der Magie des Elements lauschen, uns mit dem Element für den gemeinsamen Tag segnen.

Das ‚Impulsfeuerwerk‘ sorgte für das Bewusstsein und das Klären oder auch Aufwerfen so vieler Fragen. Bin ich glücklich? Was macht ‚Glück‘ aus? Will ich frei sein? Wovon träume ich? Was und wie feiere ich? In was für einer Welt und welchem Land leben wir? Was gibt mir Kraft? Was ist meine Quelle? Welchen Menschen vertraue ich? ….. Angeregt sich über diese Dinge austauschen, und die so schnell entstandene Energie in der Gruppe sorgte dafür, dass die Zeit, sehr schnell und unbewusst abgeschafft wurde. Vielleicht hat sie sich von selbst abgeschafft. Das Leben in Fülle haben wir gespürt, genossen und gefeiert. Die tiefe Dankbarkeit, gegenüber der unberührten und berührenden Natur, gegenüber dem wertschätzenden und wohltuenden Miteinander, gegenüber dem Privileg so etwas erleben zu dürfen, während an anderen Orten die Welt über uns zusammen stürzt, ist wohl das, was allen bleibt und noch lange als ‚Nährungsgrundlage‘ dient.

Das Glück der Erde lasse dich heute Wurzeln schlagen.

Die Kraft des Wassers lasse dich heute sprudeln.

Die Liebe des Feuers lasse dich heute strahlen.

Die Leichtigkeit der Luft lasse dich heute schweben.

 

Kommentare IconKommentare

  1. Alica schrieb
    am 20.09.2015 um 11:02 Uhr

    Danke für den schönen Artikel, der lässt die Tage sofort wieder in mir aufleben:)! Ich bin sehr sehr dankbar für die wundervolle zeitlose Zeit, die wir gemeinsam am schönsten Platz der Erde verbracht haben!
    Sommertage 2015 sind elementar…. ELEMENTAR!

  2. Julia schrieb
    am 21.09.2015 um 11:17 Uhr

    Ein wundervoller Artikel! Ich trage immer noch die Sommertage im Herzen und bin dankbar für die tolle – elementare – Zeit, die wir verbracht haben. :)
    Freue mich schon auf die lebendigen Bilder!

  3. Max Schultes schrieb
    am 27.09.2015 um 13:07 Uhr

    Wunderschöne Bilder einer wunderschönen Woche!
    Leben voller Intensität, Beziehung und Tiefe – hoffentlich könnt ihr es in euren Alltag hineintragen.

Kommentar schreiben

Anti-Spam *