edd - entdecke dein dekanat

Jump!

Ein Woche lang stand im Jugendhaus Gunzenbach der Sprung aus der Kindheit in die Jugend im Blickpunkt. Eine Gruppe 13-Jähriger – überwiegend aus dem Dekanat Alzenau – erlebte intensive Aktionen und Impulse, die ihre aktuelle Lebensphase zum Thema hatten.

Nach einem entspannten Rückblick in die Kindheit gab es Gespächsgruppen, die sich mit Fragen wie „Was hat mir geholfen, mich zu entwickeln?“ oder „Was hat sich im Vergleich zu meiner Kindheit geändert?“ beschäftigten. Die Erlebnisaktion „Wachsende Hürden“ stellte die Jugendliche vor die Herausforderung, im Wald eine Reihe von Hindernissen zu überwinden. Wichtige Regel war, dass dabei keiner den Kontakt zur Gruppe verlieren durfte. Bei der anschließenden Reflexion wurde überlegt, welche Rolle man einnahm und welche Entwicklungsaufgaben man für sich in der Zukunft sieht.

Eine wichtige Erfahrung war es, von den anderen Teilnehmern – aber auch von den Betreuern – am „Platz an der Sonne“ Rückmeldungen zur eigenen Persönlichkeit zu bekommen und auf diese Weise seine Stärken und Talente wahrzunehmen. Ein biblischer Impuls ermunterte die Jugendlichen schließlich dazu, sich weiter zu entfalten, seinen persönlichen „Lebensruf“ zu entdecken und schließlich auch für andere Verantwortung zu übernehmen.

Im Rahmenprogramm gab es eine Vielzahl spielerischer und kreativer Möglichkeiten, sich auszuprobieren und Gemeinschaft zu genießen. Auch beim gemeinsamen Zubereiten der Mahlzeiten konnte man das Motto der Woche erfahren: „Ich bin doch kein Kind mehr!“

Die Veranstaltung lief bereits zum vierzehnten Mal unter dem Titel „Sprungbrett“. Das Konzept ging auch in diesem Jahr voll auf. Es war eine Woche voller Entwicklung – nicht nur für die Teilnehmer sondern auch für die Teamer. Gemeinsam konnte man sich das ein oder andere Level voran bringen.

Kommentare IconKommentare

  1. Richard Rosenberger schrieb
    am 4.06.2012 um 12:14 Uhr

    Viel Freude beim Lesen und beim Klicken der Fotos.
    … und jetzt seid ihr dran: Kommentare, Grüße, Erinnerungen! Mindestens bis Level drölf!

  2. Sophie wagner schrieb
    am 4.06.2012 um 17:13 Uhr

    HalliHallo oder besser gesagt Hui;)
    Danke für den schönen Beitrag und die Bilder.
    Die woche war wirklich soo schön ..
    Einen ganz lieben Gruß an alle SprungbrettMenschen.
    Man sieht sich bestimmt ma wieder.
    Sophie

  3. Johannes Pfaff schrieb
    am 4.06.2012 um 19:38 Uhr

    Ai gude, wie!?
    Ich mach dann mal das 3. Level!
    Ich hoffe ihr seid alle gut daheim angekommen und habt gut in die Restferien gefunden! Ich schwelg ja jetzt schon in Erinnerungen, dabei is des ganze grad mal 3 Tage her… schön war’s! :D

    Hab übrigens auch unsre zwei Reichenbachs im Main-Echo von heut entdeckt: Heimat & Lokales, 2. Seite, Bericht ganz oben :D Muss ja ne Hochzeit auf ganz hohem Level gewesen sein ;)

    Ludwig

  4. Lea schrieb
    am 4.06.2012 um 21:07 Uhr

    Huuuui es war wirklich so ne schöne bunte Woche, wenn ich mir die Bilder anschau, möcht ich am liebsten sofort zurück! Auf die Slackline, zum Indiaka spielen (dann könnten wir vll sogar noch über die drölf hinaus kommen..), in ne Fußspurenspielrunde, in den Wald zum A-Kaputt, in den Massagekreis oder von mir aus auch in ne Irrenanstalt!
    Ganz egal, des wär alles en Knaller, weils einfach alles so schön war!
    Viele liebe Grüße,
    Lea (die-nein nein nein!!-kein Werwolf ist, auch wenn se schmutzige Füße hat:))

  5. Uli schrieb
    am 4.06.2012 um 22:44 Uhr

    Grüzi!
    Danke an alle für die schönen Briefchen. Hab mich sehr gefreut! War wirklich schön. Hab grad die Bilder gesehen und sie sind wirklich ausgezeichnet gelungen. Ich glaub ich mach mir moren nochn bisschen BRUUUUUCHETTA:)))))) Ich freu mich schon euch wieder zu sehen und kann deshalb nur gaaaaaanz viel werbung für eddlive machen!!!!

    Adihö und denkt dran eure 39 tshirts immer schön sauber zu halten:))

  6. Anna schrieb
    am 7.06.2012 um 20:23 Uhr

    Huuuiii!!
    Ich habe die Bilder jetzt erst gesehen…Ich würde gerne noch mal mit euch allen auf Sprungbrett fahren!!Alles hat total Spaß gemacht:von Indiaka spielen zu Werwolf-Runden bis nachts um eins oder der super tollen Gemeinschaft…Ich hoffe dass meine Post bald kommt und das wir uns alle wieder sehen;-)))
    Liebe Grüße Anna

  7. Marie schrieb
    am 11.06.2012 um 18:34 Uhr

    Huiuiuiuiuiii,
    schön, dass hier noch ein bisschen Sprungbrefffeeling zu spüren ist! Die schönen Kommentare und die vielen Bilder, da fühlt man sich gleich wieder ein Stückchen näher an Gunzenbach! Das tut gut! Ich hoffe, ihr habt den ersten Schultag einigermaßen gut überstanden und freut euch über eure Briefchen! Danke nochmal! Und ich freu mich, wenn wir uns schon bald wiedersehen! EddLIVE?!
    Viele liebe Grüße, Marie

Kommentar schreiben

Anti-Spam *