edd - entdecke dein dekanat

In Richtung Leben

k-20130329_Kreuzweg (28)Am Karfreitag machten sich 40 Jugendliche auf den Weg durch die Spätwinterlandschaft rund um Gunzenbach. Mit dabei das Holzkreuz aus dem Speisesaal des Jugendhauses. Es bildete die Mitte der meditativen Runden, die den Weg gliederten. Immer wieder wurde es von Hand zu Hand gereicht, um zu einer Mitteilung eigener Gedanken einzuladen.

Unterwegs gab’s Impulse für Zweiergespräche und Solowegstrecken, die den Bericht des Evangelisten Lukas von Verurteilung und Hinrichtung Jesu als Aufhänger nutzten. Mal ging’s um die Frage, welcher Anklage man sich selber ausgesetzt fühlt, mal darum, warum Menschen – vor allem in der Meute – mal eben den Tod eines anderen verlangen. In Gedanken an die Todesstunde Jesu erging die Aufforderung,  alles Böse, Schuldbehaftete und Ungerechte aus einem selber herauszuatmen und mit in den letzten Atemzug des Gekreuzigten hineinfließen zu lassen.  Nach und nach löste sich die Stimmung in ein heiteres Miteinander, das in den Gesang „Bless the Lord my soul, who leads me into life“ überging und sich von Kälte und Schneeflocken ziemlich unbeeindruckt zeigte.

 

Kommentar schreiben

Anti-Spam *