edd - entdecke dein dekanat

Herbst-Jugendforum 2004

Es war bisher das edd-Jugendforum mit der größten Beteiligung. 50 Leute aus dem ganzen Dekanat waren im Oktober nach Mömbris gekommen, um einen wichtigen Schritt in der Entwicklung der Dekanatsarbeit mitzugestalten.
Nach zwei Jahren ging es wieder darum, das Dekanatsteam personell neu zu bestücken. Gemeinsam mit Dekanatsjugendseelsorger Richard Rosenberger bemüht sich dieses neunköpfige D-Team seit nunmehr vier Jahren um die Unterstützung und Vernetzung der Jugendarbeit. Eine ganze Reihe überörtlicher Angebote wurden entwickelt, so zum Beispiel der Jugendtag „edd live“, an dem jährlich etwa 200 Jugendliche teilnehmen. Das Kürzel „edd“ steht dabei für das Leitmotto „entdecke dein Dekanat“.
In der Vergangenheit war es beim Jugendforum üblich, lediglich die frei gewordenen Plätze im D-Team durch Neuwahl zu füllen. Das sollte anderes werden. Auch die Leute, die bereit sind weiterzuarbeiten, stellen sich alle zwei Jahre einer Wiederwahl. Diese und viele andere Regelungen wurden deshalb vom alten D-Team in einer „edd-Ordnung“ zusammengefasst. Diese Ordnung hält verbindlich fest, was, wie und wozu in der Dekanatsjugendarbeit läuft. Eine leicht staubige Materie zwar, aber nicht unwichtig, da die Marke „edd“ ganz schön aus den Kinderschuhen heraus ist. Da braucht’s einfach am ein oder anderen Ende Klarheit, damit jeder, der’s wissen will, den Durchblick hat.
Erfreulich, dass die „edd-Ordnung“ vom Jugendforum einstimmig angenommen wurde. Lediglich die Regelung zur Wiederwahl führte im Anschluss zu Unklarheiten. Dazu will unser Dekanatsjugendseelsorger (laut edd-Ordnung zukünftig der Wahlleiter) bis zum nächsten Mal einen klärenden Vorschlag vorlegen.
Sechs bisherige Dekanatsteammitglieder stellten sich schließlich zur Wiederwahl und wurden von der Versammlung mit großer Mehrheit bestätigt: Nicole Trumpfheller aus Kahl, Sabrina Schultes aus Schöllkrippen (beide gehören bereits seit vier Jahren dem Team an), Christina Paulus aus Mömbris, Max Politschek aus Dettingen, Melanie Wissel aus Gunzenbach sowie Veronika Pistner aus Schöllkrippen. Neu hinzu gewählt wurden Markus Wissel von den Mömbriser Ministranten und Florian Rüth von der Katholischen Jugend in Kahl. Sebastian Grebner aus Alzenau wurde nach einer beruflich bedingten Pause erneut berufen. Insgesamt hatten 11 junge Leute kandidiert- eine Bereitschaft zu ehrenamtlichem Engagement, die ganz und gar nicht selbstverständlich ist. Super & Danke an alle Kandidat(inn)en!

Schon zwei Wochen nach der Wahl hat das neu formierte Dekanatsteam bei einem Klausurwochenende in Würzburg seine Arbeit aufgenommen. Eine gründliche Bestandsaufnahme und die Planung kommender Aktionen standen dabei im Mittelpunkt. Die Vielzahl von bestehenden Angeboten im Dekanat (z.B. Jugendandacht Only Youth, Crossing, Sommertage, Sprungbrett, Jugendforen) soll fortgeführt werden. Daneben will das neue Dekanatsteam über das Projekt „edd vor Ort“ den Kontakt zu den vielfältigen Jugendgruppierungen im Dekanat intensivieren. Außerdem stehen bereits geplante neue Projekte wie 3 Sterne, beLIeVE und eddi-Verleihung an.
Neben dem gründlichen Start in die umfangreiche Arbeit konnte man sich als neues Team zusammenfinden. Von Anfang an war die typische D-Team-Atmosphäre spürbar: Motivation, Schwung, Zupacken, Spaß am Gestalten. Man darf gespannt sein, welche Impulse von der Truppe ausgehen werden.

Kommentar schreiben

Anti-Spam *