edd - entdecke dein dekanat

Guter Start!

k-2009-01-jugendforum-050Beim Neujahrsjugendforum konnte das Dekanatsteam am Sonntag in der Teestube des Ivo-Zeiger-Hauses mit den rund 40 jugendlichen Gästen auf das Jahr 2009 anstoßen. Dekanatsjugendseelsorger Richard Rosenberger begrüßte die Jugendlichen, die aus dem ganzen Dekanat Alzenau gekommen waren und dankte ihnen für ihr Engagement in der Jugendarbeit innerhalb ihrer Pfarreien und auf Dekanatsebene.
Nach einem lockeren Stehempfang reflektierten die Jugendlichen mit kleinen und großen, hell leuchtenden oder blassen Sternen symbolhaft ihre Jugendarbeit des vergangenen Jahres. Hierbei wurde ebenso von frustrierenden Erlebnissen als auch von besonderen Highlights berichtet und es fehlte nicht an gegenseitigen Ermunterungen und Ratschlägen für die Zukunft.
Anschließend fassten die Jugendlichen ihre Wünsche für die Jugendarbeit im neuen Jahr zusammen und ließen einen großen Stern aus Kerzen auf der schneebedeckten Wiese vor dem Ivo-Zeiger-Haus entstehen.
Wieder im Warmen erwartete die Besucher des Jugendforums die traditionelle Eddi-Verleihung. Das Dekanatsteam zeichnet einmal jährlich Jugendgruppen mit der aus Gips gegossenen Eddi-Maus aus. Für das Jahr 2008 ging der Eddi für ein beispielhaftes Engagement an Aileen und Theresa Kampfmann, Lisa und Kathrin Metzger, Michelle Zang  sowie Philipp Kampfmann aus Reichenbach. In ihrer Laudatio lobten Hannah Hofmann und Julia Benzing vom Dekanatsteam die Jugendarbeit der Reichenbacher, die in ihrer Gemeinde eine Kindergruppe für 4 – 10-Jährige ins Leben gerufen haben. Für ihre Kinder gestalten sie wöchentlich abwechslungsreiche Gruppenstunden, feiern gemeinsam Fasching, Ostern, Weihnachten und „was es sonst noch so zu feiern gibt“ und bringen sich aktiv ins Gemeindeleben ein, beispielweise durch das jährliche Krippenspiel bei der Kindermette. Die Leiterinnen und Leiter der Kindergruppe, die für ihre Arbeit ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen, geben so den Kindern schon sehr früh die Möglichkeit, mit kirchlicher Jugendarbeit in Berührung zu kommen.
Nach der Eddi-Verleihung gab es für die Jugendlichen noch eine besondere Würdigung ihrer Arbeit: Landrat Dr. Ulrich Reuter besuchte den Neujahresempfang der Dekanatsjugend und brachte seine Anerkennung der ehrenamtlichen Leistungen zum Ausdruck. In spritziger Manier interviewte Dekanatsteammitglied Markus Oster den Landrat. Dabei lernten die Jugendlichen nicht nur den Landrat und seine Aufgaben näher kennen, sondern erfuhren auch, wie wertvoll der ehemalige Ministrant das Engagement der Jugendlichen für sie selbst und für die Gesellschaft hält. Dr. Reuter gab zu, dass es unter Jugendlichen, wie in allen Generationen, diejenigen gäbe, die nur an sich denken würden. Eine beachtliche Zahl Jugendlicher sei aber sehr engagiert und würde aktiv ihr Umfeld mitgestalten – so auch beispielhaft in der kirchlichen Jugendarbeit des Dekanates Alzenau. Reuter ermunterte die Jugendlichen auch im neuen Jahr „JA zu sagen“ für engagiertes miteinander. Die Herzensbildung, die Jugendliche in der Jugendarbeit erlangen, sei überaus wertvoll. Gerade in Zeiten, in denen das Schlagwort „Finanzkrise“ in aller Munde sei, würde sich beweisen, dass Systeme, in denen der einzelne Mensch nicht aus dem Blickfeld gerät, überaus wichtig seien. Die kirchliche Jugendarbeit, die vorlebe, dass nur gemeinsam Großes geschaffen werden kann, sei deshalb überaus wertvoll. Der Landrat erntete begeisterten Applaus für seine Ermunterungen und wünschte anschließend allen Jugendlichen noch persönlich alles Gute für das neue Jahr.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein, konnten die Gäste nicht nur das Buffet plündern, sondern auch bei gemeinsamen Gesprächen den Abend ausklingen lassen.

Fotos vom Neujahrsempfang findest du in der Galerie.

Den Zeitungsartikel aus dem Main-Echo gibt es hier zum nachlesen.

Kommentare IconKommentare

  1. Sabrina Schultes schrieb
    am 12.01.2009 um 19:18 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch an die eddi-Gewinner Aileen, Theresa, Lisa, Kathrin, Michelle und Philipp! … viel Spaß weiterhin mit eurer Gruppenstunde! Ich hab gestern von Würzburg aus an den Neujahrsempfang gedacht und seit gestern abend schon viel davon gehört!

  2. Markus Oster schrieb
    am 19.01.2009 um 19:27 Uhr

    So nachdem nun am Samstag ein Zeitungsartikel über den Neujahrsempfang im Main-Echo stand, könnt ihr nun den Bericht auch online lesen! Wie gewohnt unter edd-in-den-Medien- Ein „spritziger“ Markus sagt Danke an die Hannah für’s zuschicken und einscannen!

  3. Julia Benzing schrieb
    am 20.01.2009 um 21:13 Uhr

    Hallo Markus,
    hast du etwas gegen die Bezeichnung spritzig :-)
    Ist zwar inzwischen eine Weile her, ich grüße trotzdem noch einmal alle Besucher des NJE!

Kommentar schreiben

Anti-Spam *