edd - entdecke dein dekanat

Extra

Mit einem Haus voller Stimmengewirr und Lachen starteten am Freitag, wie jedes Jahr Anfang Oktober, 21 Kinder in ein extragewöhnliches Wochenende. Aus den vielen einzelnen bunten Charakteren der 9-11 Jährigen ist über die 3 Tage, die wir gemeinsam verbringen durften, eine gut zusammenhaltende extragewöhnliche Gemeinschaft entstanden.

Zu Beginn ging es mit einigen Spielen zum Erlernen der Namen und Kennenlernen der einzelnen Teilnehmenden los. Dies wurde in Kleingruppen beim Fußspurenspiel mit Fragen zu Themen wie Familie, Freundschaft, Schule, Ich …. noch vertieft.

Zum Abschluss des Tages durfte jeder/jede noch einen Extra-Briefkasten gestalten, in dem er/sie über das ganze Wochenende nette Briefe von den anderen empfangen konnte.

 

Am nächsten Morgen starteten alle gut ausgeschlafen ins nächste gemeinsame Abenteuer. Wir verwandelten uns in Forscher, die durch verschiedene Spiele Viren erforschen und ein Heilmittel für diese finden mussten. Zum Beispiel wurde die Entwirrung eines menschlichen Knotens gemeinsam erfolgreich gemeistert.

Danach ging es etwas ruhiger bei Entspannungsmusik mit einer Fantasiereise weiter. Diese führte die Teilnehmenden zu ihrem ganz persönlichen geheimen Ort in der Natur. Dort trafen sie verschiedene, ihnen wichtige Personen an, von denen jede/r zum Abschluss gedanklich noch ein Foto schoss, um es mit die nächste Kleingruppe zu nehmen. Nun durfte jede/r den anderen genauer über seinen/ihren geheimen Ort berichten und von schönen Erinnerungen mit den angetroffenen Personen erzählen.

Darauf wurden als Zeichen für die bunt gemischte Gruppe dieses Wochenendes von allen Teilnehmenden 3 Extra-Steinchen mit bunten Farben gestaltet.

Bis zum Mittagessen blieb nun noch Freizeit, um ein bisschen zu entspannen.

Danach ging es sofort aktiv weiter mit dem Chaosspiel, bei dem viele lustige Aufgaben gemeinsam erfüllt werden mussten.

Im Anschluss konnte je nach Lust und Laune gekickert, Tischtennis gespielt, Brettspiele gemacht oder Bändchen geknüpft werden.

Am Abend kamen alle zur Live-Quizshow „1,2 oder 3“ zusammen. Hier durften wir Interessantes über berühmte extragewöhnliche Persönlichkeiten wie Sophie Scholl, Mahatma Gandhi oder Jesus erfahren. Abgerundet wurde der Abend mit einer Runde Werwölfe im Kahlgrund zur großen Zufriedenheit aller Teilnehmenden.

 

Mit dem nächsten Tag brach auch schon der letzte unseres schönen extragewöhnlichen Wochenendes an. Einen runden Abschluss unserer gemeinsamen Tage bildete die Lebensfeier. Dort kamen in einer Kleingruppe auch die bunten Extra-Steinchen noch einmal zum Einsatz. Eins der Steinchen durfte jede/r als Erinnerung an die extragewöhnliche Gemeinschaft des Wochenendes mit nach Hause nehmen. Das 2. wurde mit einer Person aus der Gruppe getauscht und das 3. sollte zu Hause an eine der Personen auf dem gedanklichen Foto verschenkt werden.

 

Mit einer großen Abschlussrakete verstreuten sich alle wieder in ihre Heimatorte. Doch die positiven Erfahrungen und die gute Energie unserer extragewöhnlichen Gemeinschaft werden in uns noch lange anhalten. (Katharina Becker)

Fotos ansehen

<!–nextpage–>

 

Kommentar schreiben

Anti-Spam *