edd - entdecke dein dekanat

Basic – 48 Stunden voller Leben

48 Stunden im Jugendhaus Gunzenbach für Jugendliche zwischen 14 und 15 Jahren – 48 Stunden mit Blick auf die „basics“ des Lebens – 48 Stunden für Glaube, Liebe und Hoffnung –  das war basic!

 

Die erste Basis, die an diesem Wochenende in den Focus rückte, war HOFFNUNG. Hoffnungen, die Jugendliche ganz allgemein haben – oder was sie mit dem Wort Hoffnung verbinden. Aber auch im Konkreten: Welche Hoffnungen habe ich für mein Leben?

Die vielen hoffnungsvollen Antworten auf diese Frage wurden symbolisch auch fixiert. Grüne Knospen – Zeichen dafür, dass es Wachstum geben wird – wurden mit Farbe vermischt auf eine kleine Erdkugel gepinselt. Aber nicht auf irgendeine Erdkugel – sondern auf die Basickugel, auf der bis zum Ende des Wochenendes drei Kontinente aufgemalt wurden.  Der erste, der Hoffnungskontinent mit besagtem Grüngemisch. Nach dem Blick auf das eigene Leben, waren die Teilnehmer durch den Film HOME angeregt, über den Tellerrand hinaus – auf die ganze Erde zu schauen – auf die Erde mit all ihren Zerstörungen, die Menschen auf ihr angerichtet haben – aber auch mit den hoffnungsvollen Beispielen, dass es auch anders geht… Die zweite Basic ist LIEBE – und so wurden am zweiten Tag die vielfältigen Beziehungen unseres Lebens in den Blick genommen – Beziehungen in der eigenen Familie, in Freundschaften und Partnerschaften. Aber auch das Selbstbild und die Frage, ob es Feinde gibt, wurde gestellt. Getrennt in eine Jungs und eine Mädelsgruppe konnten diese Fragen in einem Fußspurenspiel noch einmal vertieft werden. Der Liebeskontinent wurde natürlich rot gemalt – vermischt mit Rosenblättern. Am dritten Tag galt es die dritte Basis zu entdecken: GLAUBE. Dieser Basis näherten sich die Teilnehmer zunächst in einer kleinen Solozeit – witterungsbedingt teilweise im Jugendhaus. Dabei gingen sie der Frage nach, ob sie fest auf dem Boden stehen – ob sie festen Boden unter den Füßen spüren können. Einen Boden, der im Leben trägt – auch wenn es Schwierigkeiten gibt. Dann konnten sie verschiedenste Arten und Weisen, den eigenen Glauben zu leben, nach der eigens empfundenen Wichtigkeit  sortieren – Beispiele waren: Beten, bei Angeboten der kirchlichen Jgendarbeit mitmachen, Nächstenliebe, Hoffnung bringen, in den Gottesdienst gehen oder Selbstvertrauen stärken. Der Kontinent für Glaube wurde aus Erde und braungelber Farbe gemalt – passend zur Definition von Glaube: Fest auf dem Boden stehen. Zum Abschluss der 48 Stunden gab es noch eine Lebensfeier.

Kommentare IconKommentare

  1. marie schrieb
    am 17.07.2011 um 21:44 Uhr

    ich mach halt einfach mal wie fast immer den ersten eintrag und halte somit basic wach ;)
    .. basic war einfach zu gut, es hatt echt super harmoniert und wat auch gut gestaltet und ich erinner mich gern an die zeit zurück, aber echt schade das es nur 48stunden waren!
    Freu mich auf die bilder, marie<3

  2. paul pi schrieb
    am 18.07.2011 um 12:53 Uhr

    @marie: Ich kann dir einfach nur zustimmen!
    Es hat von Anfang an harmoniert, die Stimmung war mindestens genauso gut und die Teamer waren auch SPITZE!!! Nochmal großes DANKE an alle! Es waren einfach ganz tolle 48 Stunden! :) :)
    lg pAUL ;)

  3. Veronika schrieb
    am 18.07.2011 um 13:01 Uhr

    Schön, so begeisterte Stimmen zu hören. Mir gings genauso!Gruppe toll, Programm toll, Jugendhaus toll… –>tolles Wochenende! Schön wars mit euch! Veronika

  4. Uli schrieb
    am 18.07.2011 um 16:01 Uhr

    HI Leute! Es war mal wieder ein sehr schönes Wochenende im Gunzenhaus und ich fands sehr schön einige gesichter mal wieder länger zu sehen. Außerdem nochmal großes Lob an alle Teamer und Organisatoren hat superviel Spaß gemacht. Ich hoffe mal wir sehen uns in einer Woche.
    Ich freu mich auf die Bilder.

    lg Uli

  5. paul pi schrieb
    am 19.07.2011 um 12:35 Uhr

    Wer kommt denn alles so auf das Nachtreffen?

    lg paul

  6. Johannes Pfaff schrieb
    am 19.07.2011 um 13:25 Uhr

    Hallo liebe Leute!

    Zuersteinmal möchte auch ich meine Begeisterung und die Freude, die das Wochenende gebracht hat, ausdrücken: Es war einfach nur klasse! Trotz der Tatsache das es „nur“ 48 Stunden waren, die wir zusammen verbracht haben, bin ich der Meinung, dass es jedem viel Spaß gemacht hat und sich das Ganze mehr als gelohnt hat ;))
    Ich kann zwar leider Gottes nächste Woche nicht auf das Nachtreffen kommen, da ich mit meine Klasse wegfahr, aber ich wünsch euch allen ganz, ganz, ganz viel Spaß und hoffe, dass man sich dann mal sonst wo trifft, in der Stadt, Schule, Toilette,… :DDDDD

    Mit besten Grüßen, Johannes ;)

  7. marie schrieb
    am 20.07.2011 um 18:25 Uhr

    die bilder sind ja echt schöön :))

  8. paul pi schrieb
    am 20.07.2011 um 20:51 Uhr

    So ein Mist!!
    Warum sieht mein Mund auf jedem Foto so Kacke aus?
    :-(
    Aber sonst sind die Bilder echt schön!
    Paul

  9. Dorothee Pfaff schrieb
    am 20.07.2011 um 21:06 Uhr

    Hey an alle!!!!
    Ich fande das 48 Stunden Wochenende in Gunzenbach total Spitzen Mäßig COOL…Die Gruppe war einfach KLASSE und die Teamer auch… Und ich hab grad die Bilder angeschaut und die sind voll Spitze klasse!!!!!! xD Ja ich weiß nicht ob ich zum Nachtreffen kommen kann… ähhmm wann ist es noch mal ich hab es vergessen…..?
    Lg Doro

  10. Richard schrieb
    am 21.07.2011 um 21:52 Uhr

    Hallo!
    Jetzt hab ich mir auch mal in Ruhe die Bilder angeschaut. Basic kommt mir dabei wie eine schöne kleine Insel vor. Ich hoffe, dass ihr alle auch im Alltag guten Boden unter den Füßen habt. Und, dass ihr euch selber hin und wieder von der Welt umarmt fühlt!

Kommentar schreiben

Anti-Spam *