edd - entdecke dein dekanat

ACHTUNG! Sommertage…

Entsprechend einer langen edd-Tradition, waren auch in diesem Jahr Jugendliche aus dem Dekanat Alzenau /  junge Engagierte der kirchlichen Jugendarbeit: Gruppenleiter, Teamer oder Oberministranten gegen Ende der Sommerferien auf die Sommertage gefahren. In der Effelter Mühle – in einem idyllischen Tal in Oberfranken – fern ab von Verkehrslärm und hektischem Stadtleben, frühmorgentlichem Fluglärm oder Handyempfang waren die 16 Jugendlichen und das Sommertageteam 7 Tage zum Abschalten, Erholen und Auftanken… Neben dem „natürlichen Angebot“ vor Ort: grüne Natur pur, Ruhe, dem Mühlteich, der Möglichkeit zu Fischen :-),  Lagerfeuer und einem wunderschönen Sternenhimmel voller Sternschnuppen (zumindest für den achtsamen Betrachter :-) ) – gab es ein vielfältiges Angebot an Aktionen rund um das Motto ACHTUNG! So hieß es am ersten Tag ALLE! ACHTUNG, eine gute Gelegenheit die eigene Achtsamkeit gegenüber anderen wahrzunehmen. Bei ACHTUNG! Emotion wurden die Teilnehmer angeregt, ihre Gefühlswelt einmal näher in den Blick zu nehmen. Sehr klischeehaft – oder gerade nicht – ging es am Achtung!Mann/Frau Tag zu. Ob beim weiblichen Kaffeeklatsch oder dem männlichen Stammtisch – ziemlich schnell wurde klar, dass auf beiden Seiten sehr viel Wert auf innerliche Werte gelegt wird… Achtung!Energie war die Überschrift zu dem Tag, der dazu einlud, den eigenen Energiehaushalt in den Blick zu nehmen – Energiereserven zu aktivieren, oder auch ordentlich Energie zu tanken. Mit Achtung!Schöpfung endete der letzte ganze Sommertag in der Mühle – bevor es mit Achtung!Alltag am Samstag wieder Richtung Heimat und Alltag ging.

Doch neben all dem gewöhnlich-besonderen dieser Freizeit, hatten die Sommertage in diesem Jahr eine ganz eigene Ausstrahlung. Gaben die 7 Tage doch Allen die vielleicht einzigartige Gelegenheit, eine Ahnung, ein Gespür davon zu bekommen, was vollkommenes Leben heißen könnte: ein Miteinander voller Achtsamkeit, Offenheit, Herzlichkeit – ganz ohne Konkurrenzkampf, ohne Druck sich oder anderen etwas beweisen zu müssen, ohne das Gefühl, andere ausschließen zu müssen, um selbst mehr genießen zu können… Die Sommertage – Tage voller Leben in Fülle, voller Glückseeligkeit – schade, dass sie vorbei sind. Aber zurück bleibt ganz viel Dankbarkeit, ein mehr an Achtsamkeit und innerlich strahlendes (vielleicht – nein hoffentlich auch weiterstrahlendes) Glück, und ein wunderschöner Ohrwurm:

Achtung, das bin ich  von oben bis unten.
Achtung, das bist du, und wir sind verbunden!
Wir sind getragen von dem einen Geist, der alle Achtung uns verheißt!

Kommentare IconKommentare

  1. Uli und Lea schrieb
    am 9.09.2011 um 21:47 Uhr

    Achtung! Wir können beide net zum Nachtreffen und weinen deswegen die ganze Zeit! Aber Achtung wir bestehen auf ein zweites Nachtreffen! Weils nämlich de Knaller war! Erinnert ihr euch an den ersten Tag, als der Johannes uns im Tal erwartet hat? Hach jaaaa….

    Adios Amigos!:)

  2. Christine schrieb
    am 10.09.2011 um 12:31 Uhr

    :)
    ogott ich hab als erstes gedacht wer ist das denn:)
    naja..
    dann treffen wir uns zum weinen(weil wir net können) und dann am nächsten nachtreffen!!
    bis bald:)

  3. Maddin schrieb
    am 10.09.2011 um 19:46 Uhr

    Achtung!
    Vom achtenden Geist getragen kann ich mich auf kommende Tage voll Harmonie und Lebensfülle freuen.
    Danke an euch alle als Gruppe und an jeden einzelnen im Besonderen für die Woche, die so wertvoll war und deren Wert noch immer unschätzbar ist.
    Sehnsucht kommt auch in mir gerade wieder auf …

  4. Christine schrieb
    am 17.09.2011 um 14:32 Uhr

    ich wünsche euch ganz viel Achtung beim nachtreffen!
    liebe grüße an alle!!

  5. Chris schrieb
    am 21.09.2011 um 20:34 Uhr

    Liebe Grüße an euch alle, die ihr gerade beim Nachtreffen seid. Schade, dass ich es nicht geschafft habe! Aber jetzt freue ich mich umso mehr euch beim Herbstforum zu sehen!

  6. Daniel schrieb
    am 21.09.2011 um 22:13 Uhr

    Achtung! Nachtreffen war richtig toll! Ihr habt mir soviel Energie gegeben und mit der Vorstellung das mein zu Hause die Effelter Mühle ist und ich grad auf dem Weg zu den Wintertagen bin, hab ich die Strecke nach Daxberg in rekordverdächtiger Zet geschafft ;). Ich freu mich schon so auf die Wintertage und hoff, dass möglichst viele mitfahren können ( hoffentlich auch ich)
    Daniel

  7. Uli schrieb
    am 22.09.2011 um 08:36 Uhr

    Es war soooo schön gestern. Ich hab wieder so viele alte emotionen. Ich muss gerade die ganze zeit an sommertage und alles drum rum denken. Ich hoffe wir sehen uns alle bald wieder. Spätestens bei wintertage;). Bis zum nächsten Nachtreffen. Wir haben ja jetzt die hanna als zuständige;)
    Vermiss alles Uli

  8. Christine schrieb
    am 22.09.2011 um 21:44 Uhr

    WINTERTAGE <3
    freu mich sehr!!!

Kommentar schreiben

Anti-Spam *